previous arrow
next arrow
Slider

Schiedsrichter Alexander Huber in den Perspektivkader berufen!

Ettringen. Der 18-jährige Alexander Huber aus Ettringen wurde nun in den Perspektivkader der Schiedsrichter des Fußballverbands Rheinland berufen. Dies ist eine tolle Auszeichnung aber gleichzeitig auch eine Verpflichtung für den ambitionierten Schiedsrichter. Vorausgegangen waren positive Bewertungen von mehreren Spielen, ein sportlicher Leistungstest sowie eine theoretische Prüfung. Den Leistungstest und die theoretische Prüfung hatte Huber mit Bravour gemeistert. Somit war es folgerichtig, dass der Schiedsrichterausschuss Alexander in den Perspektivkader berufen hat. Huber wird nun weitere Spiele bei den Herren in der A-Klasse leiten. Folgen weitere, positive Beurteilungen, wird Huber wohl bald auch Spiele in der Bezirksliga leiten könnten. Alexander Huber sagte zu seiner Nominierung: “Ich bin glücklich und freue mich über die Aufnahme in den Perspektivkader. Ich möchte mich als Schiedsrichter stetig weiterentwickeln und arbeite auch dafür.“ Der JSV Ettringen ist stolz, solch einen ambitionierten Schiedsrichter in seinen Reihen zu haben. „Wir haben einen sehr guten Kontakt und freuen uns für Alex natürlich sehr. Er wird seinen Weg machen und wir unterstützen ihn bei seiner Aufgabe,“ führt der 1. Vorsitzende Schäfer aus.

Weitere Schiedsrichter gesucht!

Wer Interesse an der Tätigkeit als Schiedsrichter hat ist herzlich willkommen. Der Verein stellt die komplette Schiedsrichteausrüstung und kleidet die Schiedsrichter auch komplett ein. Die Ausbildung wird ebenfalls vom Verein getragen. Die Schiedsrichter erhalten darüber hinaus eine Aufwandsentschädigung vom Verein und werden auch für die Spielleitungen entschädigt. Wer also Interesse hat, kann sich gerne melden. Weiter Infos unter Tel. 01716917312 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!