previous arrow
next arrow
Slider

SG Ettringen/ St. Johann zieht ins Kreispokalhalbfinale ein

Plaidt. Die SG Ettringen konnte durch ein 4:3 nach Verlängerung im Kreispokal gegen den FC Plaidt ins Halbfinale einziehen. Plaidt war das spielbestimmende Team in Halbzeit Eins, dies sicher auch begünstigt durch den starken Wind. Es dauerte jedoch bis zur 27. Minute, als Plaidt durch Pascal Zimmer in Führung ging. In der 42. Spielminute erhielt ein Plaidter Spieler aufgrund einer Tätlichkeit die Rote Karte. Direkt nach der Pause erhöhte die Heimmannschaft durch David Reif auf 2:0. Das Spiel schien nun gelaufen. Die Mannschaft von Trainer Mike Großkopf gab sich jedoch nicht geschlagen und kämpfe sich nun auch mit Wind und in Überzahl ins Spiel zurück. In der 76. Minute dann vielleicht die spielentscheidende Situation, als ein weiterer Plaidter Spieler mit Gelb-Rot den Platz verlassen musste. Den fälligen Freistoß konnte dabei der Kapitän der SG Ettringen, Eike Idczak, per Kopf zum 2:1 Anschlusstreffer versenken. Plaidt nun personell mit 2 Spielern weniger und gegen den Wind stark unter Druck. Thomas Nürnberg war es dann, der seine Farben mit einem sehenswerten Treffer zum 2:2 in der 86. Minute im Spiel hielt. In der ersten Halbzeit der Verlängerung Ettringen mit viel Druck auf das Tor. Jordi Geisen und wieder Thomas Nürnberg schraubten das Ergebnis auf 4:2 nach oben. Die SG Ettringen vergab weitere Chancen um einen noch höheren Zwischenstand zu erzielen. Plaidt kam kaum noch aus der eigenen Hälfe raus. Das Spiel schien entschieden als es zum Seitenwechsel und Beginn der 2. Halbzeit der Verlängerung kam. Der FC Plaidt versuchte nochmals alles und lief in eine Vielzahl von Konter, die seitens der Mannschaft vom Hochsimmer jedoch nicht genutzt werden konnte. Christos Varelis erzielte im Gewühl, 3 Minuten vor Ende der Partie, den Anschlusstreffer für den FC Plaidt. Dies sollte jedoch das letzte Tor der Partie gewesen sein, sodass sich die SG Ettringen/ St. Johann gegen den Favoriten und gleichzeitigen Tabellenführer der Kreisliga A, FC Plaidt, durchsetzen konnte. Ettringen gelang somit eine kleine Revanche für die Niederlage im letztjährigen Kreispokalfinale, bei der man noch mit 1:2 unterlag.