previous arrow
next arrow
Slider

JSV Ettringen nimmt Abschied von Achim Wingender

Mit großem Bedauern nehmen wir Abschied von Achim Wingender. Achim war über viele Jahre dem JSV Ettringen und der SG Ettringen/ St. Johann sehr verbunden. Gleichzeitig war er als Spieler und Trainer für den Verein aktiv. Bereits in der Jugend war sein Fußballtalent sichtbar, sodass er früh zum TuS Mayen wechselte. Nach der Jugend in Mayen wechselte er als junger Spieler wieder nach Ettringen. Später zog es ihn aufgrund seiner fußballerischen Qualitäten zu höherklassigen Vereinen. Aufgrund seiner Heimatverbundenheit riss der Kontakt nie ganz ab. Als 2012 die Vorstandstandnachfolge ungeklärt war und er für das Traineramt der 1. Mannschaft gefragt wurde, hat er einige Personen für den Vorstand angesprochen, die seinem Aufruf gefolgt sind.  Mit Uwe Mürlebach, Dieter Schäfer, Jörg Bergweiler und Dr. Christoph Hitzel sind aus dieser Zeit immer noch vier Personen im geschäftsführenden Vorstand aktiv. Ihm gebührt somit großen Anteil an der Fortführung des Vereins zum damaligen Zeitpunkt. Als Trainer war es für ihn sicher nicht immer einfach und er erlebte Höhen und Tiefen. Besonders in Erinnerung bleibt das Endspiel gegen die SG Weiler in 2014 auf dem St. Johanner Hartplatz, als der Verein bei einer Niederlage möglicherweise der Gang in die C-Klasse hätte antreten müssen. Das Spiel wurde gewonnen und der Verbleib in der B-Klasse wurde gesichert. Wir feierten als ob wir eine Meisterschaft gewonnen hätten – auch das konnten wir sehr gut. Der Verein und die Verantwortlichen bedanken sich bei Achim für das Geleistete! Wir verlieren mit ihm einen Menschen, der den Verein mitgeprägt hat. Möge er in Frieden ruhen! Den Angehörigen sprechen wir unser tiefes Mitgefühl aus und wünschen viel Kraft und Zuversicht in dieser schweren Zeit.